Solar-Ladegeräte

Ein Solar-Ladegerät macht dich unabhängig von Steckdosen und lädt deine elektrischen Geräte unterwegs durch Sonnenenergie.

Voraussetzung dafür ist natürlich ausreichend Tageslicht, um die Akkus wieder aufladen zu können. Ein Solar-Ladegerät muss aber nicht ständig strahlender Sonne ausgesetzt sein, denn es wandelt auch bei leicht bedecktem Himmel die Sonnenkraft in Energie um; zwar etwas geringer, aber für eine längere Akkulaufzeit absolut ausreichend.

Ein Solar-Ladegerät besteht üblicherweise aus einem Solarpanel und einem Akku. Der Akku ist entweder fix im Gerät eingebaut oder er wird fürs Laden per USB-Kabel mit dem Solarpanel verbunden. Praktisch dabei ist, dass der Zwischenspeicher, also der Akku, somit tagsüber geladen wird, z.B. indem man das Solarpanel bei der Wanderung aussen am Rucksack befestigt. Die gewonnene Energie kann dann für Handy, Tablet etc. jederzeit vom Akku gezapft werden. Ein Zwischenspeicher lohnt sich auch, da wechselnde Wetterbedingungen zu Spannungs- und Stromschwankungen führen, was High-Tech-Elektrogeräte wie Handys etc. überhaupt nicht mögen. Ein Akku reagiert nicht empfindlich auf diese Schwankungen und kann die geladene Energie danach gleichmässig an das Endgerät abgeben.

Mittlerweile gibt es auch Solarpanels, bei denen das zu ladende Gerät direkt angeschlossen werden kann, da Spannungsschwankungen durch intelligente Ladetechnologie direkt ausgeglichen werden können und der abgegebene Ladestrom angepasst wird. Dazu gehören die Goal Zero Nomad Modelle.

Gerade im Outdoor-Bereich punkten die mobilen Solar-Ladegeräte durch Kompaktheit und Umweltfreundlichkeit, denn sie lassen sich überall hin mitnehmen und speichern die gewonnene Energie ohne Leistungsverluste. Die Solar-Ladegeräte müssen aber auch verschiedene Eigenschaften vereinen; so sollte auf kleinster Fläche möglichst viel Solarstrom erzeugt werden, die Solarzellen sollten wind- und wetterfest sein und das ganze sollte möglichst leichtgewichtig sein.

Ausserdem ist es von Vorteil, wenn das Solar-Panel Befestigungsmöglichkeiten hat, wie zum Beispiel Ösen oder Karabiner, damit es einfach an Rucksack, Fahrrad etc. befestigt werden kann. Besonders praktisch sind ausserdem faltbare Solarpanels, welche bei Nichtgebrauch klein und kompakt im Gepäck verstaut werden können; wie beispielsweise sie Solarflex-Ladegeräte der Schweizer Firma SIStech.

Solar-Ladegeräte können natürlich nicht nur unterwegs, sondern auch zuhause zum Laden von Smartphones, Tablets etc. genutzt werden.

10 Artikel

pro Seite

10 Artikel

pro Seite

Sichere dir einen 10 Fr. Rabattgutschein
Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und profitiere von einem einmaligen Neuabonnenten-Rabatt.