1975 sind Steve und Nona Barker auf einer Klettertour, als ihnen unterwegs der Aussenrahmen eines Rucksacks bricht. Die beiden Besitzer eines kleinen Bergsteigerladens in Kalifornien wollen es besser machen und gründen eine Rucksackproduktion nahe San Diego. 1979 stösst Rick Schlesinger zum Team, der sich – anders als die Barkers – mit Marketing auskennt. Ein kluger Schritt, denn zu dieser Zeit schiessen überall neue Ausrüstungshersteller aus dem Boden, in der kalifornischen Nachbarschaft zum Beispiel Patagonia, The North Face oder Marmot, welche alle auch ordentliche Rucksäcke produzieren. Doch Eagle Creek gelingt es, in den folgenden Jahren ein neues Marktsegment zu schaffen und die Marktführerschaft zu übernehmen. Diese neue Kategorie nennt sich „Adventure Travel Gear“.

Der Erfolg der Kalifornier beruht auf simplem Mitdenken: Früh erkennen sie, dass sich die Lebensumstände ihrer Kunden langsam aber sicher verändern. Anfangs nähten sie hauptsächlich robuste Rucksäcke für junge Leute, die viel Zeit und wenig Geld hatten. Nun bekamen die ersten von ihnen richtige Jobs und anstatt mehrwöchige Kletterurlaube zu verbringen, flogen diese nun auch mal nach Hawaii oder kombinierten eine Geschäftsreise mit einem Outdoor-Trip. Durch diese neue Art des Reisens wurde auch eine neue Arte von Gepäck erforderlich: so robust wie ein Kletter-Rucksack aber auch so komfortabel wie ein Koffer.

Die Gepäckstücke sollen den Erwartungen unterschiedlichster Reisender nicht nur entsprechen, sondern diese möglichst übertreffen. Neben Travel Packs, Rucksäcken, Trolleys, Schulter- und Laptoptaschen bietet Eagle Creek auch praktische Reise-Accessoires und Pack-Speziallösungen. Eagle Creek brachte beispielsweise den ersten Reiserucksack mit Rädern auf den Markt.

Bei Eagle Creek stehen Langlebigkeit und Nachhaltigkeit an erster Stelle. Auch Jahrzehnte alte Produkte werden, sofern dies technisch noch möglich ist, repariert und wieder funktionsfähig gemacht. Dabei steht die Überlegung im Vordergrund, dass ein langer Produktlebenszyklus der einfachste Beitrag zur Ressourcenschonung und damit zur Umweltverträglichkeit ist.

Heute werden Eagle Creek Produkte in mehr als 40 Ländern weltweit verkauft. Besitzer der Firma ist mittlerweile die VF Corporation, eine Unternehmensgruppe zu der unter anderem auch The North Face gehört.

Video

12 Artikel

  1. in den Warenkorb
Sichere dir einen 10 Fr. Rabattgutschein
Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und profitiere von einem einmaligen Neuabonnenten-Rabatt.
Rabattgutschein: